nothing
  MARKUSBADER INTERIOR.GRAPHICS
 
nothing
nothing  
 
nothing  
Verlauf
American Dreamers
Erarbeitung des öffentlichen Er­schei­nungs­bildes und der Aus­stel­lungs­ge­stal­tung für die Aus­stel­lung American Dreamers CCC Strozzina, Palazzo Strozzi Florenz, 2012

Für die Aus­stel­lung American Dreamers wurde neben der Ge­stal­tung der unterschiedlichen Print- und Web-Pro­duk­te, wie Flaggen, Poster, Anzeigen, Katalog, Einladungskarten, Banner usw. auch die Aus­stel­lungs­ge­stal­tung er­ar­bei­tet. Um die Kunstwerke in ihrer Wirkung zu unterstützen bzw. ihrem Konzept ent­spre­chend zu präsentieren, wurden manche Aus­stel­lungs­räu­me dem Kunstwerk ent­spre­chend gestalterisch angepasst oder individuelle Präsentationsformen für die einzelnen Kunstwerke ent­wi­ckelt.

Produziert von: CCC Strozzina, Palazzo Strozzi, Florenz / Aus­stellungs­kon­zept: Franziska Nori (CCC Strozzina) / Kuratiert von: Bartholomew F. Bland (Director of Curatorial Affairs, Hudson River Museum, New York)

Künstler: Laura Ball, Adrien Broom, Nick Cave, Will Cotton, Adam Cvijanovic, Richard Deon, Thomas Doyle, Mandy Greer, Kirsten Hassenfeld, Patrick Jacobs, Christy Rupp

11 Künstler, ca. 1000 qm Ausstellungsfläche / Download PDF American Dreamers (3,2 MB)






© Fotos: Martino Margheri, Markus Bader
VerlaufAmerican DreamersVerlaufAmerican DreamersVerlaufAmerican Dreamers
Den Sound Suits von Nick Cave sollte Halt im Raum gegeben werden, gleich­zei­tig sollte die Großzügigkeit des Raumes erhalten bleiben. Dieses wurde durch Podeste mit kleinen gebogenen Wandelementen erreicht.
VerlaufAmerican DreamersVerlaufAmerican Dreamers
Für Thomas Doyle‘s Exponate der Serie Destillations wurden Wandhalterungen ent­wi­ckelt, welche das prekäre Er­schei­nungs­bild der Ausstellungsobjekte unterstützen. Dies geschah zum einen durch die Form der Sprungbretter und zum anderen durch die schräge und ungleichmäßige Po­si­tio­nie­rung dieser Wandhalterungen. Außerdem wurden die Kunstwerke unkonventionell über den Rand hinausreichend positioniert, wodurch der Eindruck entsteht, dass die Kunstwerke unsicher auf denSprungbrettern stehen.
VerlaufAmerican DreamersVerlaufAmerican Dreamers Verlauf American Dreamers
Wie bei den Sound Suits von Nick Cave wurden die Kunstwerke von Christy Rupp durch Podeste und ein gekrümmtes Wandelement im Raum verankert. Eines der beiden kleineren Exponate wurde leicht erhöht an der Wand montiert um es besser ins Blickfeld des Betrachters zu positionieren.
Verlauf American Dreamers Verlauf American Dreamers
Die miniaturisierten Raummodelle von Patrick Jacobs erhalten durch die Verzerrung einer vorgesetzten, optischen Linse ihre besondere Anmutung. Diesem veränderten Blick entsprechend, wurde der Ausstellungsraum so abgeändert, dass er auch verzerrt wirkt. Dazu wurde die Grundfläche von einem Rechteck zu einem Dreieck abgewandelt und die oberen Seiten der Wandelemente wurden abgeschrägt. Die veränderten Raumkanten passen gut zur Anmutung des Kunstwerkes.
Verlauf American Dreamers Verlauf American Dreamers Verlauf American Dreamers
Verlauf
nothing
nothing
.MARKUSBADER INTERIOR.GRAPHICS / Copyright © Markus Bader-Rampas / Impressum / nach oben
nothing